entspannung

Im letzten Beitrag habe ich das Thema Entspannung von verschiedenen Ansatzpunkten beleuchtet, in diesem hier geht es ausschließlich darum, mit bestimmten Fragetechniken Entspannung für die Gedanken und Emotionen zu erschaffen.

Jeder von uns kennt es, wenn die Gedanken einfach nicht still sein wollen oder uns ein Problem beschäftigt. Wir sind dann festgefahren in unseren Emotionen und empfinden es so, dass wir diese Gedanken einfach nicht loslassen können.

Hierbei können verschiedene Fragestellungsmethoden hilfreich sein, um nur für sich selbst Klarheit und Loslassen zu erzeugen. Ich möchte hier jetzt vier solcher Gedankenexperimente zum Entspannen Deiner Gedanke vorstellen.

1.) Sedona Gedankenentspannungs- Methode

Du hast eine innere Anspannung, die Dich sehr beschäftigt, eine ungelöste Emotion, die Du loslassen möchtest, aber Du weißt nicht wie. Das ist normal, denn das geht jedem so, mal öfter und mal läuft es besser. Entspannung ist nichts, was einfach von alleine kommt.

Vielleicht bist DU auch wütend auf etwas oder jemanden: Dein Chef hat etwas bemängelt, die Kollegen haben komisch getuschelt, Dein Kind war nörglig und der ganze Tag einfach nur anstrengend und auslaugend. Zum Schluss hast Du Dich mit Deinem Partner gestritten, weil Du sowieso schon auf 180 warst und eine Kleinigkeit reichte aus, um Dich zum explodieren zu bringen.

Nimm Dir jetzt eine dieser Situationen und die dazugehörenden Gefühle vor. Dann stelle Dir selbst folgende Fragen und sei einfach nur ehrlich zu Dir selbst. Bei dieser Methode gibt es kein richtig oder falsch, es gibt keine Vorgabe, wie Du antworten sollst, es geht um Dich und Dein Emotionen.

Hier also die Fragen:

  1. Was fühle ich in diesem Moment? Ist es mir möglich, diese Emotion voll und ganz zu fühlen?
  2. Kann ich dieses Gefühl willkommen heißen? Ein kleines bißchen?
  3. Könnte ich das Gefühl, diese Emotion loslassen? Kann ich es loslassen?
  4. Wäre ich bereit dazu?
  5. Wann?

Das waren schon alle Fragen. Mehr gibt es nicht zu sagen und auch nicht zu fragen.

Beantworte Dir einfach diese Fragen so ehrlich wie möglich und schau, was Deine Antworten Dir sagen. Du kannst diese Fragen auf jede bedrückende Emotion anwenden, so oft Du möchtest.

Auch körperliche Beschwerden können mit dieser Fragestellung gemildert werden, als ob eine Last von Deinen Schultern genommen wird. Probiere es einfach aus, wenn Du Dich bereit fühlst dafür, es kann helfen, Neues zu versuchen!

Hier noch eine tolle Seite, die Dir bestimmt neue Anregungen gibt: https://achtsamkeit-portal.de/

2.) The Work von Byron Katie

Dies ist eine etwas umfangreichere, aber sehr interessante Methode der Fragestellungen. Auch sie ist gut geeignet, um die Wogen in einem selbst zu glätten und Entspnnung herbeizuführen. Hier kannst Du Dir bewusst machen, wie Du unbewusst mit Vorurteilen in eine Situation gegangen bist oder einen anderen Menschen begegnet bist. Denn meist nehmen wir unsere Gedanken als reine, vollkommene Wahrheit an, ohne zu überprüfen, ob diese Programme, die wir seit Jahren ausführen und denen wir Glauben schenken, auch wirklich der Realität entsprechen. Aber wir sind nicht unsere Gedanken! Wir haben die Macht, alles zu denken, was wir wollen. Auch Gutes!

Hierzu auch der Beitrag: https://janinalaurien.com/wie-du-grubeln-stoppen-kannst/

Diese Fragetechnik ist eine großartige Möglichkeit, Deine eigene Ansichten, Vorprammierungen und Gedankenmuster einmal auf den Prüfstand zu stellen. Um dann Entspannung unserer Gedanken zu erfahren. Und so geht´s:

Beantworte Dir folgende Fragen so unverblümt wie möglich, ohne Nachsicht, sondern urteile hart und streng. Versuche dabei nicht, nachsichtig, freundlich oder verständnisvoll zu sein. Denn umso ehrlicher und auch kleinlicher Du sie beantwortest, desto größer ist Dein Nutzen bei dieser Übung:

  1. Wer oder was macht Dich traurig, ärgert Dich oder macht Dich wütend? Was hat Dich enttäuscht?
  2. Was ist es genau, das Dir daran nicht gefallen hat, was stört Dich noch immer daran?
  3. Wie soll sich die situation oder der Mensch ändern? Was willst Du von ihm/ ihr?
  4. Was soll derjenige machen oder nicht mehr machen, was oder wie soll er sein, denken oder fühlen?
  5. Was brauchst Du von dem menschen? Was soll er/sie geben oder für dich tun, damit du glücklich bist?
  6. Was denkst du über ihn/sie? Mach eine Liste!

Wenn Du das geschafft hast, nimm DIr den zweiten Teil der Übung vor. Überprüfe Deine Aussagen und Gedanken Satz für Satz mit den unten stehenden Fragen.

  1. Ist das wirklich alles wahr?
  2. Kann ich absolut sicher wissen, dass das alles wahr ist?
  3. Wie reagiere ich auf diesen Gedanken? Wie fühle ich mich, wenn ich … denke?
  4. Kann ich einen Grund sehen, diesen Gedanken loszulassen?
  5. Kann ich einen friedvollen Grund sehen, einen Gedanken, der mir keinen Stress bereitet, an diesem Gedanken festzuhalten?
  6. Wer wäre ich ohne diesen Gedanken?
  7. Drehe deine Aussage um!

Hier kannst Du Dir das Arbeitsblatt “The Work” herunterladen. Ich habe DIr hier etwas Arbeit abgenommen.

Alle Fragen sind enthalten und warten nur darauf, von Dir beantwortet zu werden.

The work

FREE DOWNLOAD

Bitte hierhin senden:

I confirm that I have read and agree to the Privacy Policy.

Subscribe to get exclusive content and recommendations every month. You can unsubscribe anytime.

Es kann sehr befreiend sein, mal nicht nachsichtig sein zu müssen, sondern einfach auch den bösesten Gedanken frei zu lassen. Bei dieser Übung geht es darum, erst einmal hemmungslos zu beurteilen. Du kannst natürlich auch Dich selbst beurteilen, vielleicht erst, nachdem Du Übung mit dem Verhalten anderer durchgeführt hast.

READ  Achtsamkeit - unglaublich wirksam!! Entspannen in nur 2 Minuten

Es wird empfholen, diese Übung schriftlich zu machen und wie Du die Fragen beantwortest, liegt ganz bei Dir. Auch wenn Du zuerst nur mit “Ja” oder “weiß nicht” antwortest, es ist richtig, wenn es für Dich richtig ist.

Was wir am Ende aus dieser Übung mitnehmen können ist, dass wir oft unseren Überzeugungen voll und ganz vertrauen, bis wir sie auf den Prüfstand stellen. Nimm Deine Gedanken mit Verständnis an und überprüfe ihren Wahrheitsgehalt. Dann lassen diese Gedanken und Gefühle Dich los und Du kannst ein Stück innere Ruhe, Entspannung und Freiheit gewinnen.

Das Problem sind nicht unsere Gedanken, sondern die Annahme, dass Du ihnen ungesehen und unüberprüft glauben kannst.

Diesen und viele weitere gute Tipps habe ich in diesen winzigen tollen Büchlein gefunden:

https://www.vakverlag.de/31052-mein-taschencoach.html

3.) Streitwert

Es gibt Momente oder Situationen, in denen uns alles zuviel wird. Stell Dir vor, Du schleppst schon eine Menge an Lasten mit Dir herum und dann passiert etwas Unvorhergesehenes. Der Trpfen, der das Fass zum Überlaufen bringt.

Manche Kleinigkeiten könne dann zu Beschleunigern werden, die uns dem Zusammenbruch nahe bringen.

Damit das nicht passieren muss, ist es eine gute Möglichkeit, etwas Entspannung zu finden, dass wir den Streitwert kären. Das bedeutet, dass Du abwägst, ob diese eine Sache, die Dich jetzt gerade stresst und Dir das Leben noch schwerer machen wird, den Aufwand wert ist, Dich auch noch darin zu verstricken.

Denn oft sind es ja lächerliche Kleinigkeiten, die einen dann auf die Palme bringen und dazu führen, dass man sich in all diesen Belastungen, ob groß oder klein verliert.

Mit dieser Methode kannst Du erreichen, dass Du mehr Klarheit darüber gewinnst, wie Du dieses Thema, diese Sitation oder diesen Stressfaktor wirklich einschätzen willst.

Los geht´s:

Stelle eine Liste auf, mit all den großen und kleinen Dingen, die Dich stressen. Entscheide dann, bei welchen sich ein Aufregen nicht lohnt, weil es zu nichtig zu gering ist, dass sich der Stress darum nicht lohnt.

Wenn dann diese, als kleine Stressfaktoren eingeordnete, Dinge passieren oder sich ereignen, kannst Du einfach ganz gelassen bleiben und entspannen. Denn Du hast für Dich selbst geklärt, dass sie diesen Aufwand nicht wert sind.

Als nächstes kannst Du Dir angewöhnen, immer zuerst den Streitwert zu klären und erst dann zu reagieren. Denn wenn Du schon einschätzt, dass es nict wert ist, sich darüber aufzuregen, kannst Du gleich ganz gelassen damit umgehen. Dazu gibt es ein paar Fragen, die Dir helfen könnenmehr Entspannung zu finden:

  • Wie werde ich die Situation mit ein bißchen Abstand, vielleicht heute abend beurteilen?
  • Wie werde ich in einer Woche darüber denken?
  • Was ändert sich, wenn ich mich durch diese Sache provozieren lasse?
  • Wem nützt es, wenn ich mir Stress mache und mich aufrege?

Mit diesem Fragen an Dich selbst bist Du gut ausgerüstet, das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden und so mehr gedankliche Entspannung zu finden.

Entspannung

4.) Fragen, die Stress erzeugen und Fragen, die Entspannung schaffen

wie wir uns selbst sehen, liegt häufig daran, wie wir in unseren Gedanken mit uns umgehen. Sind wir stark und selbstbewusst, wird das denken wahrscheinlich auf Lösungen ausgerichtet sein.

Neigen wir zum Grübeln, dann sind die Fragen, die wir uns stellen eher hinderlich um zufriedener zu werden und Entspannung zu finden.

Wenn Du selbst zum Grübeln neigst lies doch bitte meinen Beitrag:

https://janinalaurien.com/wie-du-grubeln-stoppen-kannst/

Stressende Fragen sind:

  • Warum passiert das immer mir?
  • Warum fühle ich mich so unsicher?
  • Wieso ist mein Partner so gemein zu mir?
  • Was habe ich getan, dass ich das verdient habe

So, und jetzt werfen wir mal einen Blick auf positive, zukunftsgerichete Fragen, die Du Dir stellen kannst:

  • Was kann ich tun, damit mein Partner liebevoll zu mir ist?
  • Welche Möglickeiten gibt es für mich, dass ich mich sicherer und selbstbewusster fühle?
  • Was habe ich aus dieser Situation gelernt?
  • was war positiv an diesem Erlebnis?
  • Was kann ich machen, damit es in Zukunft besser läuft?
  • Mit welcher Strategie kann ich….?

Siehst Du den Unterschied zwischen den Fragearten? Genau! Die einen verspannen, die anderen führen zu mehr Entspannung und laden ein, das eigene Schicksal in die Hände zu nehmen und tätig zu werden.

Entspannung

Ich wünsche Dir, dass Du einige Lösungen finden kannst mit den Entspannungsfragen, diech hier für Dich zusammengetragen habe. Vielleicht hilft Dir bei The Work tatsächlich die Arbeitsmappe, die Du Dir hier herunterladen kannst:

The work

FREE DOWNLOAD

Bitte hierhin senden:

I confirm that I have read and agree to the Privacy Policy.

Subscribe to get exclusive content and recommendations every month. You can unsubscribe anytime.

Hypnose
Ab dem 25.07.2020 biete ich kostenlos einen Online-Kurs mit dem Thema “Selbsthypnose-Nutze die Macht Deines Unterbewusstseins”an.
Ich würde mich freuen, wenn Du Dich informierst und mitmachst, auch wenn Du bis jetzt vielleicht skeptisch bist, wenn es um Hypnose geht.

Zu den Infos geht es hier: https://janinalaurien.com/courses/selbsthypnose-nutze-die-macht/
Versuche etwas Neues, was Dein Leben verändern kann!

Trage Dich doch in meine Newsletter-Liste ein, dann wirst Du ganz automatisch benachrichtigt, wenn ein neuer Beitrag erscheint.

Keine Angst, ich mag es selbst nicht, mit E-Mails bombadiert zu werden, also sei Dir sicher, dass Du nur eine kurze Benachrichtigung über die Neuerscheinung erhalten wirst.

Ich danke Dir für Dein Vertrauen!

Im Beitrag erscheinen ein paar Produkte, diese sind Werbelinks. Ich stehe hinter dieser Auswahl. Wenn Du aufgrund dessen einen Kauf tätigst, kann es sein, dass ich zu einem kleinen Teil daran beteiligt bin, ohne Kosten für Dich natürlich!

Table of Contents

In the last post I highlighted the topic of relaxation from different starting points, this is all about, to create relaxation for the thoughts and emotions with certain questioning techniques.

We all know it, when the thoughts just don’t want to be silent or we’re concerned with a problem. We are then stuck in our emotions and feel it that way, that we just can’t let go of these thoughts.

Various questioning methods can be helpful here, to create clarity and letting go just for yourself. I would now like to present four such thought experiments to relax your thoughts.

1.) Sedona mind relaxation- method

You have an inner tension, that keeps you very busy, an unresolved emotion, that you want to let go, but you don’t know how. That is normal, because everyone feels that way, sometimes more and sometimes it runs better. Relaxation is nothing, which just comes on its own.

Maybe you are angry with something or someone: Your boss criticized something, the colleagues were whispering funny, Your child was complained and the whole day was just exhausting and draining. In the end, you argued with your partner, because you’re already on 180 and a little thing was enough, to make you explode.

Now consider one of these situations and the associated feelings. Then ask yourself the following questions and just be honest with yourself. There is no right or wrong in this method, there is no requirement, how to answer, it’s about you and your emotions.

So here are the questions:

  1. What am I feeling at that moment? Is it possible for me, to feel this emotion fully?
  2. I can welcome this feeling? Little bit?
  3. I could feel, let go of that emotion? Can i let it go?
  4. I would be ready?
  5. When?

That was all the questions. There is nothing more to say or to ask.

Just answer these questions as honestly as possible and watch, what your answers tell you. You can apply these questions to any depressing emotion, as often as you like.

This problem can also alleviate physical complaints, as if a burden is being lifted from your shoulders. Just try it out, when you feel ready for it, it can help, To try new things!

2.) The Work von Byron Katie

This is a little more extensive, but very interesting method of asking questions. It is also well suited, to smooth the waves in yourself and bring about relaxation. Here you can make yourself aware, how you unconsciously entered a situation with prejudice or met another person. Because mostly we take our thoughts as pure, perfect truth, without checking, whether these programs, that we have been doing for years and that we believe in, really correspond to reality. But we are not our thoughts! We have the power, to think everything, what we want. Good things too!READ  10 Tips for pastime at homePowered by Inline Related Posts

The contribution to this: https://janinalaurien.com/wie-du-grubeln-stoppen-kannst/

This questioning technique is a great way, Your own views, To put pre-awards and thought samples to the test once. Then to experience relaxation of our thoughts. That’s how it works:

Answer the following questions as bluntly as possible, without indulgence, but judge harshly and strictly. Don’t try, forgiving, to be friendly or understanding. Because the more honest and petty you answer them, the greater your benefit in this exercise:

  1. Who or what makes you sad, annoys you or makes you angry? What disappointed you?
  2. What is it exactly?, that you didn’t like about it, what still bother you about it?
  3. How should the situation or the person change? What do you want from him / her?
  4. What should one do or no longer do, what or how should it be, think or feel?
  5. What do you need from the person? What should he / she give or do for you, so that you are happy?
  6. What do you think about him / her?? Make a list!

If you did that, do the second part of the exercise. Review your statements and thoughts sentence by sentence with the questions below.

  1. Is everything really true??
  2. I can know for sure, that it’s all true?
  3. How do I react to this thought? How i feel, if I … think?
  4. Can i see a reason, to let go of that thought?
  5. I can see a peaceful reason, a thought, that doesn’t cause me any stress, to hold onto that thought?
  6. Who would I be without this thought?
  7. Turn your statement over!

Here you can download the worksheet “The Work” download. I did some work for you here.

READ  Die 10 besten Entspannungsmethoden für Körper und Geist

All questions are included and are just waiting for you, to be answered by you.

Here I´d like to show you a site that is worth your time: https://achtsamkeit-portal.de/

The work

FREE DOWNLOAD

It can be very liberating, not having to be forgiving, but simply to let go of even the worst of thoughts. This exercise is about, to judge uninhibited first. Of course you can also judge yourself, maybe only, after doing practice with others’ behavior.

It is recommended, to do this exercise in writing and how to answer the questions, is entirely up to you. Even if you only start with “And” or “I do not know” answer, that’s right, if it is right for you.READ  QE ™- Get everything with nothingPowered by Inline Related Posts

What we can take from this exercise in the end is, that we often fully trust our beliefs, until we put them to the test. Accept your thoughts with understanding and check their truthfulness. Then these thoughts and feelings let you go and you can find a piece of inner peace, Gain relaxation and freedom.

The problem is not our thoughts, but the assumption, that you can believe them unseen and unchecked.

I found these and many other good tips in these tiny little books:

https://www.vakverlag.de/31052-mein-taschencoach.html

3.) Value in dispute

There are moments or situations, where everything is too much for us. Imagine, You already carry a lot of loads with you and then something unexpected happens. The dropping, that overflows the barrel.

Some little things could then become accelerators, that bring us close to collapse.

So that it doesn’t have to happen, it’s a great way, to find some relaxation, that we care about the dispute value. That means, that you weigh up, whether this one thing, which is stressing you right now and will make your life even harder, is worth the effort, To get caught up in it too.

Because often it’s ridiculous little things, which then lead you to the palm of your hand and lead to it, that you are in all these burdens, whether big or small loses.

With this method you can achieve that you get more clarity about it. You really can assess that sitation or stress factor.

Let´s go:

Make a list with all the big and small things that stresses you. Then decide if the situation is too little,that the stress is not worth it.

If these small stress factors happen, you can just stay calm and relax. Because you have clarified for yourself that they are not worth the effort.

Next you can get used to always clarify the value in dispute first and only then react. Because if you already estimate that it’s not worth it to get upset about it you can handle it with ease. There are a few questions about this that can help you find more relaxation:

  • How will I deal with the situation a little bit, maybe judge tonight?
  • How will I think about it in a week?
  • what changes, if I let myself be provoked by this thing?
  • Who benefits from it, when I’m stressed and upset?

READ  The 10 best relaxation methods for body and mind

Powered by Inline Related Posts

You are well equipped with this question to yourself, To distinguish the important from the unimportant and thus to find more mental relaxation.

relaxation

4.) ask, that create stress and questions, create relaxation

how we see ourselves, is often because of it, how we deal with ourselves in our thoughts. We are strong and confident, thinking will probably be focused on solutions.

We tend to ponder, then the questions are, which we face rather hindrance to become more satisfied and to find relaxation.

If you tend to ponder yourself please read my post:

Questions are stressful:

  • Why does that always happen to me??
  • Why am I feeling so insecure??
  • Why is my partner so mean to me??
  • What have I done, that I deserve it

So, and now let’s take a look at positive ones, forward-looking questions, that you can face:

  • What can I do, so that my partner is loving to me?
  • What options are there for me, that I feel safer and more confident?
  • What have I learned from this situation?
  • what was positive about this experience?
  • What can I do, so that things go better in the future?
  • What strategy can I use?….?

Do you see the difference between the question types? Exactly! Some tense, the others lead to more relaxation and invite, take your own destiny in your hands and take action.

relaxation

I wish you, that you can find some solutions with the relaxation questions, which I have gathered here for you. Maybe the workbook will actually help you with The Work, which you can download here:

The work

FREE DOWNLOAD

Hypnosis
From the 25.07.2020 I offer an online course on the subject for free “Self Hypnosis Use the power of your subconscious”an.
I’d be pleased, if you inform yourself and participate, even if you may be skeptical so far, when it comes to hypnosis.
You can find the information here: https://janinalaurien.com/courses/selbsthypnose-nutze-die-macht/
Try something new, what can change your life!

Subscribe to my newsletter list, then you will be notified automatically, when a new post appears.

Enter your email address

No fear, I do not like it myself, be bombarded with emails, so you can be sure, that you will receive only a brief notification on the new release.

I thank you for your trust!

A few products appear in the post, these are advertising links. I am behind this selection. If you make a purchase due to its, it may be, I’m a small part involved, at no cost to you, of course!

Print Friendly, PDF & Email
Fragemethoden zur Gedankenentspannung: 4 überraschend einfache Gedankenexperimente

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: