Wie Du Migräne einfach in den Griff bekommst

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Mein Beitrag soll allen helfen, die unter Migräne und Verspannungen leiden, diese in den Griff zu bekommen. Schmerzen schränken das Leben ein und deshalb habe ich hier meine wirksamsten Tipps zusammengetragen, um Migräne und Schmerzen auf natürlichem Weg, nachhaltig und dauerhaft loszuwerden.

Jeder von euch, der schon mal Migräne hatte oder, wie ich über Jahre davon betroffen war, sucht nach einem Allheilmittel dagegen.

Suche nach Lösungen

Jedenfalls ging es mir so. Ich ließ nichts unversucht und meine Suche nach DER Lösung grenzte schon ans manische – so wollte ich einfach nicht mehr leben müssen.

Zu ganz besonders schlimmen Zeiten litt ich 15 Tage im Monat unter diesen lebenseinschränkenden Schmerzen. Ich konnte nichts machen, mich am Besten nicht bewegen und meine Schmerzen waren so stark, dass ich manchmal nicht mal schlafen konnte.

Wenn ich Triptane nahm, bekam ich Bauchkrämpfe und mir war schwindlig und alles verschwamm mir vor Augen.

Ganz normale Schmerzmittel halfen gar nicht, egal, wie viel ich nahm.

Was also tun, wenn die Schulmedizin versagt? Kein Arzt konnte mir helfen und kein Medikament eine Verringerung erreichen.

Ich war verzweifelt und hatte… genau, noch mehr Migräne!

Die ersten Verbesserungen erlebte ich erst, als ich versuchte, nicht mehr so viel zu denken, denn mein Denken war überwiegend negativ. Dafür musste ich mich ganz schön zusammenreißen, aber die Anfälle wurden weniger.

Ich stellte fest, dass mit der Migräne auch starke Verspannungen im Nacken- Schulter,- Rückenbereich auftraten, aber diese in den Griff zu bekommen, das gestaltete sich fast unmöglich.

Migräne und Verspannungen

Da ich seit meiner Jugend immer schon verspannt war, ohne dies richtig zu bemerken, ich bemerkte immer nur die Auswirkungen, war es eine riesige Aufgabe für mich, an diesem Zustand meines Körpers etwas zu ändern.

Ich bekam Fibromyalgie, das ist Schmerz im ganzen Körper, der auch nicht einfach so weg geht. Durch diese Krankheit wurde ich medikamentenabhängig, die Schmerzen waren einfach unerträglich.

Heilung fand ich nach über zwei Jahren Leiden erst hier http://fms-bauer.com/. Ich ließ mich zweimal von diesem wunderbaren Arzt operieren, auch wenn dies nach Ansicht der Ärzte, die mir nicht helfen konnten, eine “freiwillige Körperverletzung” darstellte.

Danach war ich Fibromyalgieschmerzen los, hatte aber immer noch starke Verspannungen, die mein Leben schmerzhaft und gründlich einschränkten.

Während ich meine Ausbildung zum Counselor in der Konflikthilfe machte, begann ich durch die vielen Übungen in Selbstreflektion meinen Medikamentenmissbrauch etwas klarer zu sehen. Ich stellte fest, dass die meisten dieser Pillen nach einiger Zeit das Gegenteil von dem bewirken, was sie eigentlich lindern sollen: der so genannte Rebound-Effekt.

Die Tabletten, die mir helfen sollten, entspannter zu sein (Diazepam, Tetazepam u.ä.), verspannten mich also noch mehr!!

Nach kurzer Zeit setzte ich alles gleichzeitig ab, stand einen nicht so leichten Entzug durch, der fast ein Jahr dauerte, suchte mir Arbeit und begann nun, meine Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen!

Ein wichtiger Grund war auch mein Kind, das ich 2016 bekam. Ich wollte für ihn ganz da sein, ohne Ablenkungen, ohne Einschränkungen. Und doch hatte ich immer wieder Tage, die so schmerzhaft und unangenehm waren, dass es mir schwer fiel, mich auf ihn zu konzentrieren oder Geduld aufzuwenden, da ich mich am liebsten vor Schmerz verkrochen hätte.

Ich wollte meinen ganzen Körper optimieren, mich dauerhaft besser fühlen und hatte doch Zweifel, ob das möglich war. Jetzt, nach fünf Jahren, bin ich zum ersten Mal zweieinhalb Monate komplett migränefrei und fühle, wie ich mich jeden Tag besser entspannen kann, wie ausgeglichen ich bin, optimistisch, zufrieden und im Gleichgewicht!

Ich kann mich auf mein Kind, meine Arbeit und meinen Haushalt konzentrieren. Ich kann einfache Dinge machen, Selbstverständliches, wovon mir früher alles weh getan hätte und ich erstmal zwei Tage Schmerzen gehabt hätte.

READ  Achtsamkeit - unglaublich wirksam!! Entspannen in nur 2 Minuten

Niemand braucht mit Schmerzen leben, niemals.

Es ist, als ob ich ein neues, zweites Leben haben, eins, das ich mir selbst geschenkt habe!

Migräne einfach in den Griff bekommen
Neue Wege

Nachdem Du jetzt so viel über mich erfahren hast, möchtest Du bestimmt wissen, wie ich das geschafft habe.

Keine Angst, Deine Geduld wird belohnt!

Ich möchte betonen, dass alle meine Tipps bei mir hervorragend funktioniert haben und ich wünsche allen, die es ausprobieren, das gleiche. Leider kann ich nicht voraussagen, ob diese Anwendungen bei anderen genauso gut anschlagen.

Probier es einfach aus, nichts davon kostet viel Zeit, Du brauchst nur Ausdauer und den Willen, schmerzfrei zu sein!

Jetzt also zu den Tipps, wie Du Migräne und Schmerzen dauerhaft, natürlich und nachhaltig los wirst.

1.) Zuerst ist ganz wichtig, dass Du Deine Gedanken entspannst.

Ich weiß, ist leicht gesagt, aber es erleichtert das ganze Leben so ungemein. Und ganz bald geht es automatisch.

Ich habe mir dafür, als Erinnerung, kleine Stop-Schilder gebastelt und in der Wohnung verteilt. Immer, wenn ich gegrübelt habe und negative Gedanken hatte, habe ich mir selbst dadurch “STOP” gesagt. Wie gesagt, ein wenig Übung gehört dazu, aber es ist eine simple Möglichkeit, nicht ins Grübeln abzudriften.

Gute und nützliche Tipps gebe ich auch in meinem vorherigen Beitrag https://janinalaurien.com/35-wahrheiten-die-dir-schnell-helfen-selbstbewusstsein-aufzubauen-positiv-zu-denken-und-deine-ziele-zu-erreichen/ .

2.) Achte auf Deine Haltung!

Versuche, Dich immer gerade zu halten: Kinn hoch, Schultern nach hinten unten, Brust raus, Bauch rein und Po raus!! Und stehe immer gleichmäßig auf beiden Füßen!

Alleine diese Veränderung in Deiner Haltung kann Wunder bewirken. und Du machst gleichzeitig eine selbstbewusste, aufrechte Figur, die zeigt, dass Du fest im Leben stehst.

a.) Gerade Haltung

Halte Deinen Kopf immer gerade, das Kinn nach oben. Strecke Deinen Hals und Deinen Nacken. Wenn Du das machst, merkst Du auch gleichzeitig wie Dir der nächste Punkt b) viel leichter fallen wird.

b.) Nacken- Schulter- Arm- und Rückenverspannungen

lassen sich mit einer optimierten Haltung verbessern und an vielen Tagen ganz “wegzaubern”.

  • Lass Deine Arme und Schultern einfach hängen, ziehe die Schulterblätter zusammen (wird am Anfang erstmal zu Muskelkater führen, aber wenn Du das erstmal gemeistert hast, wird es besser und besser).
  • Ziehe die Schultern ganz bewußt nach hinten unten, vorsichtig aber spürbar. Du wirst nicht immer daran denken und Deine Schultern werden sich nach kurzer Zeit wieder nach oben ziehen, aber je mehr Du das bewußt bemerkst und sie wieder nach hinten unten ziehst, desto öfter wird es klappen!

Früher oder später wirst Du einen positiven Unterschied spüren. Jetzt gilt es nur noch, diesen weiter auszubauen!

c.) Bauch anspannen

Auch das ist eine hervorragende Übung in zweierlei Hinsicht.

Wenn Du Deinen Bauch anspannst, entlastet Du gleichzeitig Deine Rückenmuskeln, was zu weniger Schmerz in diesem Bereich führt. Genau das, was wir wollen!

Und außerdem…spannst Du Deinen Bauch an und bekommst ein wenig Bauchmuskeln, was dazuführt, dass Dein Bauch fester und schlanker wird. Yay!!

d.) Hüfte und Po

Bei mir gingen anscheinend die meisten Verspannungen von der Hüfte und dem Po aus, denn als ich mich dieser Region mehr zuwandte, sprich: mehr Achtsamkeit auf die Entspannung dort richtete, ging es mir fast schlagartig besser.

Um an dieser Stelle mehr und mehr zu entspannen, gibt es mehrere ganz simple und einfache Übungen:

  • Beckenbodenübungen: Muskeln anspannen und wieder loslassen, wann immer Du die Zeit dafür findest. Geht im Sitzen, Stehen und Liegen. Spüre nach, immer wenn Du loslässt, dann realisierst Du das Gefühl und kannst es wiedererkennen, wenn Du mehr und mehr entspannst.
  • Lasse Dein Becken kreisen, in beide Richtungen. Damit erweiterst Du die Beweglichkeit
  • Strecke den Po raus, so spannst Du ihn nicht an und spürst sofortige Erleichterung

3.) Kiefergelenk

Ganz wichtig, und für mich ein unglaublicher Beschleuniger auf dem Weg zum Wohlfühlen, ist eine Beißschiene.

Grund: Der Kiefermuskel ist der größte Muskel im Körper, was kein Wunder ist, bedenkt man wie oft man ihn benutzt: zum Sprechen, Kauen, Lächeln und wie oft wir ihn unbewußt anspannen.

Du kannst ziemlich leicht ausprobieren, ob auch Du unter einer starken Verspannung im Gesichtsbereich leidest, indem Du von den Ohren in Richtung Unterkiefer mit der Faust oder den Fingern drückst.

Wenn Du hierbei Schmerzen hast, hol Die eine Beißschiene!!

READ  Zielfindung-leicht gemacht! Wie Du Ziele formulierst und sie erreichst

Diese wird kostenlos beim Zahnarzt für Dich angefertigt, es dauert ca. eine Woche. Ich trage meine nur nachts und es half ganz schnell und dauerhaft.

Massieren kannst Du diese Partie natürlich auch, aber bleibende Ergebisse hat bei mir nur die Schiene geliefert.

4.) Recken und Strecken

Ist nicht mehr als die Überschrift besagt. Streck Dich oft über den Tag verteilt. Nimm die Arme hoch und zieh nach oben, stell Dich auf die Zehenspitzen. Dehne Deinen ganzen Körper und strecke Dich, soweit es geht. Spüre danach die Entspannung.

Um das noch leichter und automatischer zu beherrschen, möchte ich Dir in meinem nächsten Beitrag einige einfache Achtsamkeits- und Entspannungsübungen vorstellen.

Migräne ganz einfach in den Griff bekommen

Hilfsmittel

Jetzt möchte ich Dir noch ein paar Mittel und Anwendungen ans Herz legen, die ich, nach viel ausprobieren, als die wirksamsten befunden habe:

  • Kälte: ein wunderbares Mittel, um Migräne und Verspannungen verschwinden zu lassen.

Am Besten jeden morgen kalt duschen für einen Moment (nicht die ganze Zeit). Besonders auf Schultern, Nacken und Rücken wirkt ein kaltes Abduschen sehr lindernd bei Verspannungen.

Wenn Du akute Migräne hast, bei der Du außerdem noch Verspannungen spürst, leg Dir Kühlpads auf die verspannten Stellen und auch auf die Augen (Achtung: nicht zu lange). Sie wirken am Besten, wenn Du kein Handtuch oder ähnliches darumwickelst. Schau einfach, dass es Dir angenehm ist.

Ebenfalls bei akuter Migräne hilft Haare waschen mit eiskaltem Wasser und das Gesicht mit kaltem Wasser abzuwaschen, besonders an den Schläfen und Augen, je nachdem, wo der Schmerz am stärksten ist.

Handauflegen und Massage

Klingt ganz einfach, ist es auch!

Einfach die ganze Handfläche auf die Schulter oder den Nacken oder wo es weh tut legen und ein paar Momente, 1-2 Minuten ruhig atmen. Entspannt spürbar.

Vorsichtig und sanft massieren, mehr Druck auf verspannte Punkte ausüben, dann ruhig atmen und entspannen.

Zum Einreiben

Japanisches Heilpflanzenöl

JHP ist bei Verspannungen und auch bei Migräne mein absoutes Allheilmittel. es funktioniert überwiegend, aber nicht immer. Bei einem besonders schweren Anfall lindert es nur.

Vorsicht: Du riechst dann wie ein Pfefferminzplätzchen! mir ist es immer wichtiger, dass der Schmerz weggeht, als der Geruch, den ich dann verströme.

Noch ein Hinweis: Bei mir wird das Öl, wenn ich es aufgetragen habe, kalt, bei anderen wird es warm. Ich habe es einmal abends aufgetragen auf Nacken, Schultern, Rücken und auch Beine (ja, man kann es überall anwenden, Vorsicht nur im Gesicht, nicht in die Augen kommen lassen) und habe bis zum Einschlafen gefroren, als ob Minus-Grade wären: )

Mehr Infos: http://japanisches-heilpflanzenoel.de/muskelschmerzen-gelenkschmerzen/

Wie Du dort sehen kannst, kann man JHP noch für vieles weitere anwenden. Ich nehme es ab und zu als Verdauungshilfe nach zu viel Essen oder auch bei nervösem Magen und es hilft immer!

Magnesiumöl

Magnesiumöl ist toll!

Es ist ja weitreichend bekannt, dass Magnesium die Muskeln stärkt und bei Verspannungen sehr gut helfen kann.

Ich wollte nicht viel einnehmen und fand dann Magnesiumöl für mich. Es wird direkt auf die schmerzende Stelle gesprüht und einmassiert und hilft super! Es ist geruchsfrei und auch nicht richtig ein Öl und zieht schnell ein. Mehr Infos:

http://ambulantes-schmerzzentrum.de/behandlungen/magnesium-transdermal.html

Habe seit langer Zeit meine Sprühflasche immer dabei und sprühe bei Bedarf.

#afflink https://amzn.to/34TXliB

Gemischt werden kann es gut mit DMSO. Das ist ein Lösungsmittel, was sich gut mit Magnesiumöl verbindet und zu noch besseren schmerzlindernder Wirkung führt, da DMSO zu schnellerer Aufnahme der Trägersubstanz in die Haut führt. Für weiter Informationen über DMSO:

https://www.chemie.de/lexikon/Dimethylsulfoxid.html

Die Mischung hält lange und ist eine Investition wert, allein schon, weil die Anwendung so simpel und einfach ist.

#afflink: https://amzn.to/2XURuYI

Pferdebalsam

Ist eine geruchsärmere Alternative zum Heilpflanzenöl. Ich mag es am Liebsten als kühlendes Gel, es gibt es aber auch mit Wärme.

Hilft sehr gut bei Verspannungen, es belebt und erfrischt die eingeriebenen Stellen. Kann man am ganze Körper verwenden.

Mehr Info: https://pferdemedicsalbe.de/pferdesalbe-wirkung-und-anwendung/

Du kannst den Balsam auch in Drogerien kaufen, ich hatte schon ein paar verschiedene ausprobiert und meiner Meinung nach helfen sie alle gleich.

Zum Einnehmen

Lavendel, Baldrian und Co.

Weil Migräne und Verspanningen ja viel mit der psychischen Verfassung zu tun haben, kann es helfen, täglich pflanzliche Beruhigungsmittel als Vorbeugung einzunehmen. ACHTUNG: Packungsbeilage bitte beachten!

READ  Ressourcen-Finde und nutze sie

Ich habe damit große Unterstützung erfahren, ich bin im Allgemeinen ruhiger und ausgeglichener geworden. Und die schmerzhaften Attacken haben sich schnell verringert.

Auch jetzt nehme ich noch Lavendel, Baldrian und, wenn wirklich mal was Aufregendes ist, Neurexan (Auch hier bitte unbedingt Packungsbeilage lesen!). Es hilft mir sehr, meine Gedanken in Zaum zu halten, die Nahrungsergänzungsmittel machen nicht abhängig und nicht schläfrig.

Für mich war und ist es die perfekte Unterstützung, mich viel besser zu fühlen.

Weidenrinden Schmerzdragees

Weidenrinde enthält natürliches Salizyl, was der Wirkstoff in Aspirin ist. Es wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend, blutverdünnend und blutdrucksenkend.

Bei Migräne kann es auch dazu kommen, dass der Blutdruck ansteigt während eines Anfalls. Dabei können die Dragees, ähnlich wie ASS oder Aspirin helfen.

Die Dragees kann man im Internet und in der Apotheke kaufen. Bitte Packungsbeilage beachten!

http://shop.apotal.de

ASS 100

Seitdem ich bei einem Beipackzettel eines Triptans das hier gelesen habe,

die bei einer Migräne erweiterten Blutgefäße ziehen sich wieder zusammen und die Freisetzung von bestimmten Botenstoffen, die Schmerzen und Entzündungen auslösen, wird gestoppt.

www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/SUMATRIPTAN-HEXAL-100-mg-Filmtabletten

dachte ich mir, dass das auch einfacher gehen müsste, als mit Triptanen, die unglaublich viele Nebenwirkungen haben.

Mit ASS 100, den am schwächsten dosierten ASS, die eigentlich als Blutverdünner vertrieben werden, kann man dafür sorgen, dass sich die Blutgefäße gar nicht so erweitern, dass Migräne entsteht, das war mein Gedanke.

Und tatsächlich stieß ich auf eine Studie, die herausgefunden hatte, dass ASS 100 als Vorbeugung tatsächlich funktioniert.

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/chronik/oesterreich/366988_Taeglich-ein-wenig-Aspirin-Deutlich-weniger-Migraene-Attacken.html

Ich nehme seit etwa 2 Jahren jeden Morgen vorbeugend eine ASS 100 magenschonend und meine Attacken haben sich auch damit merklich verringert, sie sind auf jeden Fall weniger ausgeprägt, als davor.

Dieser Tipp ist vielleicht nicht für jeden was, also BITTE UNBEDINGT die Packungsbeilage lesen!!

http://www.apotal.de

Migräne Echtroplex

Das ist ein tolles Mittelchen was tatsächlich wirkt. Ich suchte nach etwas pflanzlichem gegen Migräne und dachte, ich probiere es einfach mal aus. Man braucht nur 5 Tropfen, und diese Menge kann 6 x am Tag wiederholt werden (Wenn es wirklich unangenehme Schmerzen sind, nehm ich 8). #afflink https://amzn.to/2Km1gv5

Die Inhaltsstoffe sind ganz natürlich, enthalten sind: Kockelskörner, Gelber Jasmin, Schwertlilie, Natrium chloratum, Kanadische Blutwurz und Brechnuss. All diese Wirkstoffe wirken gezielt gegen viele Arten von Migränekopfschmerz. Bitte Packungsbeilage beachten!

https://weber-weber.de/produkte/migraene-echtroplex-s.htm

Koffein

Koffein hilft auch sehr gut bei Migräne und Kopfschmerzen aller Art. Also wenn Du merkst, dass sich Schmerzen anbahnen, trink schnell einen starken Espresso.

Für die, die wie ich keinen Kaffee trinken, gibt es alternativ Koffeintabletten.

Bitte unbedingt Packungsbeilage beachten wegen möglicher Unverträglichkeiten oder Gegenanzeigen!

Werbung

Akupressur

Hier noch ein paar Akupressurpunkte, die den Schmerz bei Migräne lindern können.

Ich empfinde den Punkt an der Hand und die beiden an den Füßen als sehr gut wirksam.

Die Punkte nacheinander ein bis zwei Minuten fest drücken, dabei entspannen und einfach die Augen schließen.

Ich benenne die Punkte hier nicht, da es nicht relevant ist, wenn sie helfen. Wenn Du Dich weitergehend darüber informieren willst, findest Du unten einen Link zu einem Buch, wo alle Akupressurpunkte, Übungen und Erklärungen zu finden sind.

Ich hoffe, dass Dir der Beitrag einige Möglichkeiten geschaffen hat, auch Deine Beschwerden in den Griff zu bekommen. Ich wünsche es Dir!

Trage Dich doch in meine Newsletter-Liste ein, dann wirst Du ganz automatisch benachrichtigt, wenn mein nächster Beitrag erscheint.

Keine Angst, ich mag es selbst nicht, mit E-Mails bombadiert zu werden, also sei Dir sicher, dass Du nur eine kurze Benachrichtigung über die Neuerscheinung erhalten wirst.

Ich danke Dir für Dein Vertrauen!

Wenn Dir mein Beitrag und der Inhalt gefallen hat, bitte hinterlasse doch einen Kommentar, auch bitte besonders, wenn Du selbst noch Anregungen hast.

Wenn meine Tipps Dir weitergeholfen haben, bitte lass es mich wissen! Vielen Dank für Dein Interesse!!

Hier sind noch ein paar Produkte, die ich im Beitrag anspreche. Jedes davon benutze ich selbst und stehe hinter dieser Auswahl. Wenn Du aufgrund dessen einen Kauf tätigst, kann es sein, dass ich zu einem kleinen Teil daran beteiligt bin. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Werbung

Print Friendly, PDF & Email

admin
Ehefrau, Mutter, berufstätig, haushaltsverantwortlich, Ausgebildete Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Counselor Konflikthilfe, Hypnose-Master, all das und mehr bin ich!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: