Inhaltsverzeichnis

Wenn Du Dir Dein Leben ansiehst und es mit dem Leben von jemand anders vergleichst, wie schneidest Du dann ab? Ist Dein Leben so, wie Du es Dir wünscht? Denn tatsächlich ist es so, dass es einige Faktoren gibt, die das Leben einiger Menschen vereinfachen und deren Leben dadurch leichter und einfacher wirkt.

Dabei kann es sich um einen familiären Background handeln, in dem die ökonomischen Faktoren besser sind- oder die Gelegenheiten, die Karriereleiter sehr viel schneller nach oben zu klettern, als Du in der Lage bist oder warst.

Aber es gibt etwas, dass jeden Menschen beflügeln kann, alles zu erreichen, was er will, egal woher er kommt oder was für einen grandiosen Start derjenige im Leben hatte.

Es handelt sich bei dieser Wunderwaffe um Selbstbewusstsein. Das ist der Schlüssel für Erfolg im Leben- ob nun beruflich oder in Beziehungen. Wenn Dir das Selbstbewusstsein fehlt, wird Dein Erfolg begrenzt sein, denn es braucht einen bestimmten Grad an Mut und Courage, dem zu folgen, was Du vom Leben willst.

Selbstbewusstsein
Photo by Pixabay on Pexels.com

Die Selbstbewusstsein- Erfolgs- Connection

Es ist allgemein bekannt, dass selbstbewusste Menschen sehr oft in dem erfolgreich sind, was auch immer sie anstreben und erreichen wollen. Wenn Du selbstbewusst bist, dann hast Du auch die Selbstsicherheit, dass Du die Möglichkeiten hast, die Kontrolle über Situationen oder Umstände in die Hand zu nehmen.

Ohne Selbstbewusstsein wirst Du nicht oft erreichen, was Du Dir vornimmst. Weil das Fehlen von Selbstbewusstsein die Art verändert, wie Du Entscheidungen triffst.

Ohne Selbstbewusstsein fehlt Dir auch das Können mit anderen zu interagieren und Beziehungen zu knüpfen, vor allem in sozialen Situationen und auch im Berufsleben. Es ist eine Sache des Vergleichens. Wenn das Selbstbewusstsein nicht so ausgeprägt ist, wie es gut wäre, und Du Dich dann noch mit anderen vergleichst oder in …. mit anderen, dann wirst Du nicht die Dinge machen, die Du machen könntest, wenn Du eine Menge Selbstbewusstsein hast.

Du wirst es wahrscheinlich nicht mal versuchen, weil Du nie wirklich daran glaubst, dass Du erfolgreich sein könntest in allem, was Du angehst. Viele Menschen haben Erfolg gehabt, der über ihre wildesten Träume herausging, weil sie mutige und unerwartete Sachen gemacht haben, einfach nur, weil sie ein unerschütterliches Selbstbewusstsein haben.

Du siehst diese Geschichten immer wieder: Wie Leute alles riskiert haben, was sie haben, manchmal sogar ihre eigene Sicherheit, weil sie daran geglaubt haben, dass sie ein Geschäft gründen oder in einem winzigen Boot alleine den Ozean überqueren können.

Ein fehlendes Selbstbewusstsein klebt Dich für immer an der Startlinie fest, während Selbstvertrauen Dich dazu beflügeln kann, die Führung in jedem Rennen zu übernehmen. Selbstbewusstsein gibt Dir ein besonderes Extra, was Dich aus der Menge hervorstechen lässt.

Es verändert auch die Kommunikation mit anderen, ob Du stärker oder schwächer agierst in Gesprächen oder Auseinandersetzungen. Kein Mensch ist ein geborener Führer, selbstbewusste Menschen haben einfach die innere Überzeugung und das Vertrauen in sich, dass sie in der Lage sind, mit allem umzugehen, was auf dem Weg liegt.

Sie glauben daran, dass sie die Intelligenz, das Können und die Möglichkeiten haben, zu schaffen, was vor ihnen liegt. Während also jeder Mensch in der Lage ist, dieses Selbstbewusstsein zu entwickeln, gibt es zwei Dinge, die beeinflussen, ob Du dieses Selbstvertrauen haben kannst oder nicht – diese beiden Faktoren sind Stress und Angst.

Angst und Stress sind zwei verschiedene Dinge

Stress und Angst sind zwei Worte, die oft miteinander gleichgesetzt werden, aber völlig verschieden sind. Dieser Unterschied kann Dir helfen, erfolgreich zu erreichen , was Du im Leben willst. Stress ist eine Anspannung, die hervorgerufen wird durch eine Situation oder eine emotional aufwühlende Begebenheit.

Angst ist sich sorgen über etwas, was passieren könnte oder das Grübeln über das Ergebnis einer bevorstehenden Situation. Man kann es auch Nervosität nennen. Während viele Studien berichten, dass man Stress und Angst so viel wie möglich vermeiden sollte, ist es vielleicht nicht ratsam, darauf zu 100% zu hören – jedenfalls wenn es um Stress geht.

In vielen Situationen kann Stress sehr hilfreich sein, um weiterzukommen, Deine Ziele zu erreichen und zu bekommen, was Du vom Leben willst.

Selbstbewusstsein
Photo by Jill Wellington on Pexels.com

Wie Angst Deine Deinen Umgang mit Stress beinträchtigt

Manchmal verspürst Du viel Angst, manchmal weniger, das kann sich ändern. Du kannst natürlich Zeiten haben, in denen Dein Angstgefühl sehr viel höher ist als normal.

Ab und zu wird Angst auch als Langzeitstress diagnostiziert, aber das ist nicht ganz korrekt. Angst kann dem Stress eine emotionale Plattform bieten, wo dieser sich verschlimmert. Umso mehr Stress mit dazu kommt, um so wackliger wird die Plattform.

Und weil Deine emotionale Plattform Dich stark in Deinem Leben beeinflussen kann, ist es wichtig, sicher zu gehen, dass Du gut klarkommst, mit allem was da kommt. Wenn allerdings Deine Angstgefühle stark ausgeprägt sind, kann das Deinen Handlungsfähigkeit, mit Problemen umzugehen , stark beeinträchtigen.

In vielen Fällen kann dies zu einer Überreaktion führen, wenn man sich in bestimmten Situationen befindet. Genauso können aber auch die Reaktionen auf bestimmte Ereignisse zu schwach ausfallen. Wenn dieser Weg gewählt wird, dann tendieren diese Personen oft dazu, zuzumachen und Wege zu finden, um sich nicht mit dieser Situation auseinander zu setzen.

Was auf den ersten Blick aussieht, wie eine lohnende Taktik, sorgt aber im Nachhinein für mehr Stress, als wenn man sich gleich mit dem Erreignis auseinander gesetzt hätte. Und wenn dieses Vermeidungsverhalten oft vorkommt, dann sammelt sich auch einiges an, was den Stresslevel erhöht.

Jemand mit einem gesunden Selbstbewusstsein wird so etwas nicht passieren. Also, nun zur Lösung, Wie kannst Du Selbstbewusstsein aufbauen?

Selbstbewusstsein – woher nehmen?

Aus Dir selbst natürlich! Von wem auch sonst? Was Du brauchst, ist in Dir, nur eben überlagert von Angst, Schamgefühl, Stress oder Dingen, die Dir von anderen vermittelt wurden. Also setzen wir es frei!!

Was kannst Du also konkret tun, dass Dein Selbstbewusstsein Deine Angst überwindet?

Erstmal kären, was ist Dir selbst am Wichtigsten? Ist es, die Angst in den Griff zu bekommen? Dann gucken wir, was Deine Schritte sein könnten:

  • Wenn Du merkst, dass die Angst aufsteigt, nimm Dir eine Auszeit! Auch wenn nur für einige Minuten, es wird Dich wieder ruhiger machen.
  • Atme während dieser Zeit tief ein und aus, konzentriere Dich auf Deinen Atem, Deinen Bauch, stell Dir vor, Du füllst einen Luftballon mit Luft und lässt diese wieder entweichen , wieder und wieder
  • Nutze Achtsamkeitsübungen, die Dir helfen, Dich wieder im Hier und Jetzt wiederzufinden und Dir bewusst machen, dass es JETZT gerade nichts gibt, was Dir Angst machen muss. Es sind nur Deine eigenen Gedanken, die DIch das empfinden lassen!
  • Oder Du suchst Dir eine Affirmation, die DU im “Normalzustand” schon mal übst, damit Du sie anwenden kannst, wenn Du sie brauchst, z.B. “Ich bin ganz ruhig” “Ich atme ein und aus”. Was auch immer für Dich passt, probier es aus!
  • Nutze Düfte, wenn Deine olfaktorischen Sinne ausgeprägt sind. Gerüche wie Lavendel, Vanille und Kamille beruhigen. Füll Dir das Öl verdünnt mit Wasser ineine Sprühflasche und trage diese bei Dir.
  • Höre Musik, die genau das Gegenteil von Deiner trüben Stimmung ist! Musik hilft sehr.
  • Mache ein Trainingsprogramm oder Entspannungsübungen, wie Yoga zum Beispiel
  • Lache!! Lachen ist eine so gute Medizin und hat nachhaltige Auswirkungen auf Deinen Organismus.
  • Probiere etwas Neues aus! Lerne Selbsthypnose, denn mit der Macht Deines Unterbewusstseins bist Du schnell in der Lage, Deine Angst leicht und ohne Anstrengung in den Griff zu bekommen
  • Schreibe ein Tagebuch! Z.B. wofür Du dankbar bist, was Du wertschätzt oder was Du erreicht hast. Was war an diesem Tag gut? Schreibe alles auf so ist es raus aus Dir. Hier mein Buch, was sich mit den Themenbereichen Dankbarkeit und Wertschätzung beschäftigt. Es kann Dir helfen, den Fokus auch die guten Menschen und DInge in Deinem Leben zu bringen und zu halten.

Wie erreichst Du mehr Selbstbewusstsein? Einfache Tipps!

Kennst Du die Situation, wenn Du auf dem Bürgersteig läufst und wie automatisch geleitet allen entgegenkommendenMenschen ausweichst? Warum tust Du das? Du hast genauso viel Recht, auf Deinem Weg weiterzugehen ohne Im Zick-Zack zu laufen!

Ich wähle dieses bestimmte Beispiel, weil es eine meiner größten Erfolge war, als ich niemandem mehr ausgewichen bin! Das war mein Anfang zu mehr Selbstbewusstsein. Natürlich weicht man Leuten aus, die Kinder an der Hand haben, älteren Menschen oder Rollator- und Rollstuhlfahrern, aber alle anderen? Nein, das ist meiner Meinung nach die perfekte Vorbereitung auf mehr Selbstbewusstsein! Dennes ist so simpel. Warum erwartet der Entgegenkommende, dass Du ausweichen wirst? Kannst Du nicht das gleiche von Ihm erwarten?

Also Kopf hoch, guck am Anfang einfach woanders hin, das macht es leichter, und weiter geradeaus! Du wirst Dich wundern, wie frei der Weg vor Dir auf einmal wird! Es klappt nämlich immer. Wenn Du schon vorher ausweichst, geht der andere natürlich auf seinem Weg weiter. Das Erfolgsrezept ist, Dich nicht von Deinem Weg abbringen zu lassen! Versuch es bitte, es hilft so enorm viel, dieses kleine bißchen behaupten.

Mein zweiter Tipp ist, aus eigener Erfahrung, beziehe nicht alles auf Dich. Die Welt dreht sich nicht um Dich, es gibt deshalb keinen Grund, sich wegen alles und jedem schuldig zu fühlen. Was Du denkst, was andere denken, ist ganz sicher nicht so! Denn andere Menschen haben ihre eigenen Probleme, Stimmungen und Gedanken und reagieren manchmal so, als ob Du der Grund bist (meist aber nur in Deinen eigene Gedanken).

Wenn ich schreibe, dass sich die Welt nicht um Dich dreht, kann das bei näherer Betrachtung eine ganze Menge Stress von Dir nehmen. Denn die Welt der anderen dreht sich um sie , so wie sich Deine Welt nicht um die Gedanken anderer drehen kann, sondern nur um Dich!

Wenn Du Verantwortung für Dein Handeln übernimmst, dann ist das eine große Sache.

Und sein wir ehrlich, was kann Dir passieren, was nicht schon 1000 anderen Menschen auf der Welt passiert ist? Nichts davon ist ein Grund, sich zu schämen oder sich zurückzuziehen. Im Gegenteil, wenn Du selbst als Erster über ein Missgeschick lachst, gewinnst Du die Menschen! (Und Lachen ist gesund)

Mach Dir wenig Gedanken um andere, die machen sich auch wenig Gedanken um Dich! Der Mensch, der am Wichtigsten für Dich ist, bist Du! Nimm Dir Zeit für Dich, probiere Dich aus, mach was immer Dir gut tut, nur denk an Dich!

Ich hoffe, dass meine leichten Tipps Deine Herausforderungen etwas erleichtert haben. Bitte schreibe mir, wenn Du noch spezielle Fragen hast, was Du machen kannst um Dein Selbstbewusstsein auf- und auszubauen, ich werde jede Anfrage so schnell es geht beantworten!

Ich danke Dir für Deine Aufmerksamkeit und wünsche Dir, das alles leicht umzusetzen ist, denn ich weiß, wie es ist, wenn man nicht mehr will, wie es ist , aber auch nicht weiß, wie es anders funktionieren kann.

Liebe Grüße

Janina

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: